Schlagwort-Archive: Zeit

Schlagwort für Binaer.de Blog Inhalte.
Thema des Blogs: Unternehmenskommunikation für Führungskräfte.

Digital Happiness

Meine Vision: To be digital happy

Vergangene Woche durfte ich an zwei Tagen bei meinem hoch geschätzten Kollegen Udo Weinig hospitieren.

Zufällig ging es an diesen beiden Tagen um Visionen. So kam es, dass auch ich ein Bild meiner Zukunftsvision von 2018 zeichnete. Dabei manifestierte sich in meinem Kopf ein neuer Begriff, der mich bis jetzt begeistert.

In 5 Jahren mindestens genauso glücklich zu sein wie jetzt: Da mein Hobby ja bekanntermaßen auch mein Beruf ist – IT, Medien, Marketing und Kommunikation 3.0 – möchte ich auch in vielen Jahren noch mit diesen meist digitalen Themen beschäftigt sein. Vielleicht ist es bei anderen Kollegen ähnlich, aber wenn man all diese digitalen Gadgets kennt und beruflich verwendet, dann hält auch das eine oder andere Einzug ins Privatleben (Anm.: Was ich übrigens schön finde – Jemand in vergleichbarer Tätigkeit, der sagt: „Ich will das nicht in meinem Privatleben haben“ steht wohl nicht wirklich hinter der Sache. Kritik erwünscht ;-)). Vor meinem inneren Auge erschien das Schlagwort das meine Vision symbolisiert: „Digital Happiness“!
Beruf und Privatleben, Erfolg und Gesundheit, glücklich sein und dabei den Fangstricken entkommen, in einem simplen Ausdruck der meine Gesinnung und mein Streben umreißt: Digital Happiness!
Lieber Udo, danke für diese Erkenntnis!

I WANT TO BE DIGITAL HAPPY!!

Ein bekanntes Problem nimmt Einfluss auf Lösungsansätze

„Das Drängendere ist der Feind des Dringenden“, schreibt Stefan Schmitt in der Zeit vom 1.12.2011. Dieser Aphorismus ruft mir wieder eines der Kernprobleme für vernünftiges Informationsmanagement und gute Kommunikation ins Gedächtnis: Ein Kollege von mir benutzt dafür gerne den Spruch „Wir haben keine Zeit den Zaun zu reparieren, denn wir müssen unsere Hühner einfangen.“ Damit steht er nicht alleine. Wenn Sie diesen Satz mittels Ihrer bevorzugten Suchmaschine im Internet suchen, werden Sie sehen: Dieses Problem kennen richtig viele Leute!

Stefan Schmitt verwendet „Drängender ist der Feind des Dringenden“ im Zusammenhang mit dem Klimagipfel in Durban. Laut den Experten sei dort anderes als kein neues Kyoto Protokoll, keine allgemein verbindlichen Emissionsgrenzen, natürlich keine Sanktionen ein Wunder. Und zwar angesichts dauernder Krisensituationen, die unsere Weltpolitik vordringlich leiten. Er sieht das Hauptproblem in der Duration der Maßnahmen: Jede Abhilfe setze Maßnahmen voraus, die  langfristiger Angelegt sind, als Amtszeiten und Themenzyklen dauern.“

Nun wieder zu den Hühnern: Das dringende reparieren des Loches im Zaun wird vom drängendere Verlust der Hühner auf dem Hof oft so stark verdrängt, das selbst die gefangenen Hühner wieder in den selben – meist einzigen – Stall mit dem Loch im Zaun gesetzt werden und das Spiel beginnt ohne Unterlass von vorne.

Sie ahnen schon worauf ich hinaus will?

Richtig. Als Unternehmer haben Sie alle Fäden in der Hand, um das Dringende so aufzubereiten, dass die Mitarbeiter weniger Zeit zum drängenden Hühnerfang benötigen und mit Ihnen zusammen Zeit finden, das Loch im Zaun zu verkleinern. Sie möchten nämlich Ihr Geschäft länger gut betreiben, als bis zum nächsten Wahlkampf. Nur leider haben Sie keine Zeit! (Anm.: für nähere Erläuterung bitte von Zeile 1 nochmals lesen.)

Der neue Ansatz im Binaer Erfolgsmodell will erreichen, daß Sie in Zukunft sagen können: Solange bis wir alle Hühner eingefangen hatten und der Zaun geflickt worden war, stand ein Interimsmanagement-Kollege von Binaer vor dem Loch und hat es so gut abgedichtet, dass uns das in Zukunft nicht mehr passiert.“