Change Management: Erfolg der vorher weh tut.

Vor dem Erfolg steht immer der Fleiß.

Prof. Peter Kruse über Changemanagement: http://youtu.be/FLFyoT7SJFs via @YouTube.
Wenn Sie sich diese interessanten 6 Minuten zum Thema Change-Management anschauen, wird klar, warum besser externe Berater und Change Manager beim Change-Prozess helfen sollten – eigentlich müssen. Ich kann Vorgesetzte nur schwer verstehen, die Angestellte in einem Projekt in die Pflicht setzen, einen schmerzhaften Umbruch im Unternehmen gezielt zu verursachen. Die Gefahr der Anfeindungen von Kollegen, die aus einer Komfortzone gerissen werden ist immens und auch die Frage woher intern die Fähigkeit kommen soll, einen Change durchzuführen ist bestimmt nicht immer unberechtigt.

Die wichtige Außenansicht – Warum externe Change-Berater den Schmerz mindern und den Erfolg fördern

Die Außensicht hilft weil sich der externe Change-Manager oder Kommunikations-Manager gar nicht erst aus einer Komfortzone befreien muss. Ein weiterer großer Vorteil ist die externe Sicht: In Umbruchphasen neue Impulse ins Unternehmen bringen, die eine neue Struktur nicht nur festigen, sondern bereichern. Ich vergleiche das gerne mit einem Genpool!

Wenn Sie diesen Beitrag interessant finden, dann freue ich mich wenn Sie ihn weitergeben:

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: